X
  GO
Sie müssen Systemverwalter sein, um neue Module erstellen zu können

 

 

Flyer Lesewettbewerb 2019/20

WER LIEST, GEWINNT!

Lesewettbewerb 2019/20

 

Fantasy, Krimis, Thriller, Historisches… die Auswahl ist groß! Auch heuer werden Vielleser unserer Schulbibliothek wieder reichlich belohnt!

Start: 07.10.2019 Ende: 05.05.2020

 

Die Abschlussfeier findet am 15. Mai 2020 statt!

Gutes Lesen!


Liebe Schüler*innen! 

Aufgrund der Krisensituation können wir die Prämierung und Abschlussfeier des Lesewettbewerbes im heurigen Schuljahr nicht mehr abhalten. Trotzdem könnt
ihr aber weiterhin Bücher lesen und die Quizfragen dazu beantworten. Zusätzlich haben wir beschlossen, das große Lesen bis zum Schulende 2019/20 fortzusetzen!

Die Bücher könnt ihr euch z.B. über die Onleihen Biblio24 oder Biblioweb kostenlos besorgen oder ihr nutzt die Lieferdienste, die einige Bibliotheken anbieten.

Wenn ihr ein Buch gelesen habt, könnt ihr mir eine Mail (jasmin.ritsch@schule.suedtirol.it)schreiben und ich werde euch dann die Quizfragen senden, die
ihr mir innerhalb von 5 Minuten beantwortet zurücksendet!

Viel Spaß beim Weiterlesen!

Eure Schulbibliothekarin
Jasmin Ritsch

 

 

 

THEY have caught the news:

Die 3 A TFO gewinnt den heurigen Wettbewerb „Catch the news“

 

Ein spannendes Finale lieferten sich am Freitag, 13. Dezember erstmals drei Klassen – allesamt aus der Fachrichtung „Grafik und Kommunikation“. Bereits beim Halbfinale war die 3 A TFO mit den meisten Punkten als beste Klasse hervorgegangen, gefolgt mit exakt dem gleichen Punktestand von den Klassen 2 B TFO und 4 A TFO.

Ob zu Politik, Kultur, Gesellschaft, Wirtschaft, Geographie, Sport oder Gesundheit, ob Namen, Fakten oder Zahlen – es galt, auf viele knifflige Fragen möglichst als schnellstes Team die richtige Antwort zu finden und den anderen eine Nase voraus zu sein. Mit viel Ehrgeiz legten sich alle drei Klassen ins Zeug und bewiesen, dass sie sich mit den vielen Zeitungsartikeln genauestens beschäftigt hatten.

So viel Einsatz macht sich bezahlt – und so darf sich das Siegerteam über einen Klassenausflug in das Biathlonzentrum in Antholz freuen, während die Zweitplatzierten, die 2 B TFO, bei einer Kegelpartie sicherlich viel Spaß haben werden. Mit dem 3. Platz ging die 4 A TFO aus dem Wettbewerb hervor – dies schien die Stimmung jedoch nicht zu trüben.

Der Wettbewerb „Catch the news“, der jetzt schon viele Jahre lang von der Bibliothek durchgeführt wird, ist, wie das diesjährige Finale wieder gezeigt hat, ein lebendiges Stück schulisches Leben.

Ein Appell an die die Fachrichtungen „Tourismus“ und „Verwaltung“: Überlasst der TFO nicht allein das Feld und holt euch vielleicht im nächsten Jahr die Preise!

   

 

Hinterfragt alles!

Diesen Appell richtete Harald Knoflach vor kurzem an die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen. Er referierte über das Thema „Fake News“ und zeigte auf, unter welchen Bedingungen Nachrichten heute entstehen. Abschließend forderte er die Jugendlichen dazu auf, Nachrichten kritisch zu durchleuchten und nicht alles unreflektiert zu schlucken, was ihnen in den verschiedenen Medien präsentiert wird.

Harald Knoflach hat als Journalist und Blogger selbst viel Erfahrung im Umgang mit Nachrichten. Er erzählte davon, wie sich die Medienlandschaft weltweit in den vergangenen Jahren durch das Internet verändert hat. Die Informationsflut ist exponentiell gestiegen. Es steht uns so viel Wissen wie noch nie zur Verfügung.

Deshalb stellt es eine Herausforderung dar, sich in diesem Dschungel zurechtzufinden. Angesichts der Fülle an verschiedenen Nachrichten wird es immer schwieriger, gute von schlechten Informationen zu unterscheiden. Und in Zeiten, in denen der amerikanische Präsident die meisten Informationen als „fake news“ ausweist, lohnt sich der Blick auf das, was wirklich gefakt ist. Knoflach zeigte den Schülerinnen und Schülern anhand konkreter Beispiele, dass es viele Möglichkeiten gibt, Informationen zu verfälschen. Etwa indem ein Detail in den Vordergrund gerückt wird oder bestimmte Informationen einfach ausgeklammert werden. Knoflachs desillusionierte Schlussfolgerung lautet: Es gibt keine objektive Wahrheit.

Dies bedeutet aber nicht, dass man deshalb auf Nachrichten verzichten sollte. Es geht vielmehr darum, Themen von verschiedenen Seiten zu beleuchten, scheinbar objektive Informationen zu hinterfragen und sich schließlich selbst eine Meinung zu bilden.            


                                                                                                                                     

 

ESCAPE THE LIBRARY!

    So heißt die neueste Aktivität, die vom Bibliotheksteam ausgearbeitet worden ist. Die
    Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen bekamen eine Einführung der etwas
    anderen Art. Aufgeteilt in sechs Gruppen mussten sie verschiedene Aufgaben lösen,
    um die Bibliothek besser kennen zu lernen. Es mussten Signaturen richtig entziffert
    werden, Namen von Autoren gesucht werden, Lexika nach Informationen durchforstet

    werden. Eine der größten Herausforderungen bestand darin, die Aufgaben sorgfältig
    zu lesen und im Team zusammenzuarbeiten. Bis auf eine Klasse konnten alle

    den „Schatz“ bergen. Schnellste Klasse war die 1B TFO.